Prozessleit- und Fernwirktechnik:

BITControl GmbH
Auf dem Sauerfeld 20
D-54636 Nattenheim
Tel.: 0049 6569/96255-0
Fax: 0049 6569/96255-19

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Prozessleit- und Fernwirksystem mit Alarmierung

Logo AquaProviLogo BioProviAQUA und BIO PROVI - das Prozessleit- und Fernwirksystem von BITControl - werden für die Überwachung, den Betrieb und die Optimierung von Anlagen der Abwasserreinigung, der Wasserversorgung und von Biogasanlagen eingesetzt. Durch den modularen Aufbau und den Einsatz von Standard Hardware-und Software-Komponenten ist PROVI auch bei kleinen Anlagen wirtschaftlich.

AQUA PROVI wurde für den Betrieb von kleinen und mittleren Kläranlagen im dezentralen Verbund entwickelt und mit den Anforderungen an große Kläranlagen und an Anlagen der Wasserversorgung weiterentwickelt.

BIO PROVI bildet den Anlagenprozess der Biogasanlage ab, angefangen von der Feststoffeinbringung, über den Gärprozess bis hin zur Stromerzeugung mittels BHKW.

PROVI ist modular aufgebaut:

  • AQUA bzw. BIO PROVI: Prozessleittechnik
  • PROVI ALARM: Alarmierung, Störungsübertragung
  • PROVI CONNECT: Fernwirktechnik

Besondere Merkmale von PROVI sind:
  • Einfache Bedienung mit einem schnellen Zugang zu allen relevanten Informationen über eine Baumstruktur
  • Funktionale Visualisierung des Anlagenprozesses in Gruppenübersichten, Gesamt- und Detailbildern
  • Standardisierung dort, wo es um die Bedienung und die Gestaltung der Oberflächen geht
  • Flexibilität für individuelle Kunden-Anforderungen und die Anbindung an bestehende Systeme
  • Direkter Zugriff auf Maschinenparameter aus dem Prozessbild
  • Direkte Verknüpfung über das Maschinensymbol zum Wartungsmodul PROVI SERVICE
  • Zugang zur zentralen Anlagendokumentation PROVI ONLINE
  • Wirtschaftlich auch für kleine Anlagen durch modularen Aufbau und den Einsatz von Standard-Hard- und Software



AQUA und BIO PROVI - Prozessleitsystem

AQUA PROVI und BIO PROVI visualisieren die Anlage anhand von Prozessbildern, Betriebszuständen und Online-Messwerten. Gesamtansicht und Detailbilder von Vorreinigung, Biologie oder Schlammbehandlung werden nach verfahrenstechnischen Kriterien erstellt. Auf einen Blick erfassen Sie die Situation auf der Anlage und haben direkten Zugriff auf die Parametrierung der Maschinen.

bio RedangeKlein bio ZerbstKlein KA Traben-Trarbach ka AsselbrunnKlein ka AsselbrunnEindickungKlein
BGA Redange BGA Zerbst KA Traben-Trarbach KA Asselbrunn Prozessbild
Schlammeindickung
ka AsselbrunnFaulungKlein ka HallschlagFilterstrasseKlein KA Kaisersesch KA Rockenhausen Wasserversorgung Blankenheim
Prozessbild
Faulung
Prozessbild
Filterstraße
KA Kaisersesch
KA Rockenhausen
Wasserversorgung
Blankenheim


Betriebszustand und Parametrierung von Maschinen

  • Dynamische Anzeige von Betriebszuständen (Ein/Aus/Störung) für alle Maschinen
  • Anzeige von Maschinendaten, Steuerparametern und Zugriff auf Maschinen über Automatik/Ein/Aus
  • Einstellung von Steuer- und Regelparametern
  • Direkter Zugang zur Wartungsorganisation über das Maschinensymbol im Prozessbild
Wichtige Betriebszustände, wie z.B. ob die Verbindung zur SPS oder zu den Fernwirkunterstationen aktiv ist, wird unabhängig vom gewählten Prozessbild angezeigt. Die Navigation zu den Prozessbilder, zur Trend- und Übersichtenfunktion, den Unterstationen oder den Modulen REPORT, INTERPRET und SERVICE erfolgt über die Baumstruktur.

 

Trends: Schneller Überblick über die Entwicklung des Prozesses 
Trendfunktion In Trend-Diagrammen wird die Entwicklung von Online-Messwerten grafisch dargestellt. Dabei können Sie die Achsen einstellen, den Zeitpunkt wählen und verschiedene Online-Messwerte in zwei Trend-Diagrammen gegenüberstellen.

Trend-Einstellungen können für spätere Auswertungen gespeichert und über die Baumstruktur wieder aufgerufen werden. Diese Funktion unterstützt Sie bei der Beurteilung des aktuellen Betriebszustandes.


Handeingabe: Einfache Erfassung in Tabellenform
handeingabe In der Handeingabe geben Sie Daten ein, die nicht online gemessen werden. Das können z.B. Wetterdaten, Analyseergebnisse oder Korrekturwerte sein.

 

PROVI ALARM - Alarmierung

Das integrierte Modul PROVI ALARM beinhaltet die Definition, die Übertragung (Festnetz, Funk) und die Protokollierung von Störmeldungen zu definierten Empfängern.

Bei dezentraler Anlagenstruktur wird eine Störungsmeldung von der betroffenen Unterstation automatisch an die Zentrale übertragen. Von dort aus geht die Information über SMS und / oder Sprachmeldung an definierte Empfänger. Ruffolgefunktionen und Gruppierungen stellen sicher, dass die Meldung ankommt. Sie entscheiden, ob Sie sofort aktiv werden müssen.

provi alarm PROVI ALARM umfasst:
  • Anzeige von Alarm- und Meldelisten
  • Anzeige von Störungen und Quittierungen
  • Protokollierung der Alarmbehandlung
  • Priorität von Alarmen / Meldungen
  • Archivierung von Ereignissen
  • Ausdruck von Alarmlisten



PROVI CONNECT - Fernüberwachung

Für die Fernüberwachung und Fernsteuerung von Anlagen mit PROVI CONNECT wählen Sie sich über das Telefonnetz, Funk oder Internet ein.  Von kleinen Anlagen ohne eigenes Leitsystem werden Daten regelmäßig an die Zentrale übertragen und dort visualisiert, ausgewertet und archiviert.

Bei der Erstellung eines Konzeptes für die Fernüberwachung von Anlagen im dezentralen Verbund gibt es keine Standard-Lösung. Hier muss für jede einzelne Unterstation untersucht werden, wie sie angebunden werden kann. Möglich sind: Standleitung, Ethernet, Analog, ISDN (pcAnywhere), DSL, GPRS, GSM, UMTS (TeamViewer, VPN), Client-Server-Systeme.

Kommunikation zwischen Zentrale und Unterstationen Über die Fernwirktechnik ist auch die Umsetzung intelligenter Stromnetze (smart grid) möglich, wenn z.B. die Stromeinspeisung des BHKW vom örtlichen Versorger gesteuert werden soll.

Die Fernwirkanbindung über Telefon, Internet, Mobilnetz und Funk bietet Ihnen die Möglichkeit mit allen Mobilgeräten von Bereitschaftslaptop über Smartphone oder Tablet auf das Leitsystem zuzugreifen.

Free Joomla! template by Age Themes